Herzlich wilkommen auf der Seite der EDITION CURT VISEL und der GRAPHISCHEN KUNST

Einen Bestellhinweis für unseren Shop vorab:

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bieten wir für Bestellungen nur den Gastzugang an. Nach Abschluss des Bestellvorganges speichern wir keine personenbezogenen Daten.


GRAPHISCHE KUNST

Die Zeitschrift wurde 1973 von Curt Visel gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die klassische Druckgraphik zu fördern. GRAPHISCHE KUNST erscheint in bibliophiler Ausstattung (ohne Anzeigen) mit Beiträgen zu graphischen Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts. In jedem Heft wird meist eine größere öffentliche oder private graphische Sammlung vorgestellt, sowie einzelne Künstler, die auf dem Gebiet der traditionellen Druckgraphik arbeiten. Als einzige Zeitschrift auf dem Gebiet der Druckgraphik widmet sich GRAPHISCHE KUNST Künstlern der Gegenwart und vergessenen Altmeistern und publiziert Werkstattberichte zu den graphischen Techniken. Ab dem Jahrgang 2004 werden die Themen der bisherige Zeitschrift ILLUSTRATION 63 mit in diese Ausgabe integriert sein. (Die ILLUSTRATION 63 wurde 1963 von Curt Visel gegründet und hatte sich zum Ziel gesetzt, die Buchkultur zu fördern. ILLUSTRATION 63 erschien in bibliophiler Ausstattung (ohne Anzeigen) mit Beiträgen zu Themen der Buchillustration und Buchkunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Sie war die einzige Zeitschrift auf diesem Gebiet und bildete ein Forum für Altmeister der Buchkunst ebenso wie für junge Buchkünstler und Pressendrucker. In zahllosen Beispielen illustrierender Graphik dokumentierte ILLUSTRATION 63 den Dialog zwischen Bildender Kunst und Literatur. Jedes Heft enthielt 4 handsignierte Originalgraphik-Illustrationen (v.a. Holz- oder Linolschnitte) zeitgenössischer Künstler).
Seit dem Jahrgang 2004 wird die GRAPHISCHE KUNST als Neue Folge geführt


GRAPHISCHE KUNST erscheint in drei Ausgaben pro Heft: Ausgabe A: (Nr. 1-100): Separat beigelegt sind zwei num. u. sign. Radierungen oder Lithographien sowie vier sign. Holz- oder Linolschnitte. Ausgabe B: (101-200): Separat beigelegt sind vier sign. Holz- oder Linolschnitte. Ausgabe C: (unnumeriert): Ohne Originalgraphik-Beilagen
Format:24 x 32,5 cm, Auflage:250 nummerierte u. 300 unnummerierte Exemplare Erscheinungsart:2x jährlich (in lockerer Folge Ende April, Anfang Dezember)